Quali Teil zwei

Am Sonntag stand dann das zweite Turnier des Kreises an. Da für den zweiten Turniertag einige Spieler abgesagt hatten verstärkten wir uns mit drei Spielern aus der C2: Max Behne, Tobi Blasberg und Steen Jensen unterstützen und ergänzten uns sehr gut an diesem Tag.

Aus dem ersten Turnier hatten wir 2:2 Punkte mitgenommen. Das Ziel für diesen Tag war es, sich direkt für die Turniere des HVM zu qualifizieren, ohne über eine weitere Zwischenrunde zu müssen. Dafür mussten wir zumindest den fünften Platz erreichen; sechs Mannschaften waren an diesem Tag dabei: Die HSG Swist (4:0 Punkte), der HSV Bockeroth (4:0 Punkte), wir selber (2:2 Punkte), der Godesberger TV (1:3 Punkte), die HSG Geislar/Oberkassel (1:3 Punkte) und die HSG Euskirchen (0:4 Punkte).

Der erste Gegner dieses Tages war die Vertretung aus Geislar. Unser Ziel waren hier ganz klar 2 Punkte zu holen, um das Ziel bereits nach dem ersten Spiel erreicht zu haben. Leider verschliefen unsere Jungs das erste Spiel noch, wodurch wir nach insgesamt schwacher Teamleistung am Ende 7:10 verloren. Glücklicherweise hatten wir nach diesem Spiel zwei Stunden Zeit, um dieses Spiel zu verarbeiten.

Gegner des zweiten Spiels war der spätere Turniersieger HSG Swist. Hier wollten wir zunächst mal allen zeigen, warum wir da waren und dass wir ein ernst zu nehmender Gegner sind. Dass wir es gegen Swist, ehemals Weilerswist und Ollheim/Straßfeld, sehr schwer haben würden haben wir schon aus den Beobachtungen des ersten Spiels und aus Erzählungen vom Vortag über die HSG Swist gehört. Dennoch schafften wir es sehr gut ins Spiel und hielten das zunächst auch sehr knapp. Nach acht Minuten stand es bloß 3:4 gegen uns. Danach drehte die HSG auf und wir wurden ein bisschen unkonzentrierter, sodass am Ende dann ein 7:13 gegen uns fest stand. Dennoch: wir sind das Team, das an diesem Wochenende am knappsten gegen Swist gespielt hatte. An dieser Stelle nochmal Glückwunsch zum Aufstieg in die Oberliga an die HSG Swist!

Im letzten Spiel, gegen den Godesberger TV, ging es dann um den vierten Platz und die vermeintlich etwas bessere Ausgangssituation für das kommende Turnier. Hier gingen wir wieder sehr schnell in Führung und schafften es auch, diese gut zu verwalten. Gefestigt durch eine gute Abwehrarbeit führten wir dann das ganze Spiel über und konnten diese Führung während doppelter Überzahl dann sichern. Am Ende dieses Spiels stand es dann 14:10 für uns. Turnier auf dem vierten Platz abgeschlossen, Ziel erreicht, HVM Turnier kommt.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmal besonders bei unseren drei C2ern bedanken, die alle Ausfälle hervorragend kompensierten und ein klasse Turnier für uns spielten. Es ist schön, dass sich bei uns so gut geholfen wird!

Für den PHV standen an diesem Tag auf der Platte:

Noah, Tobi (TW), Finn (TW), Marc, Felix, Oli, Leon, Lenni, Finn, Max, Tobi, Steen

Im HVM Turnier geht es dann am 4.6. gegen die HSG Refrath/Hand, die SG GFC Düren 1899, und die C2 des VfL Gummersbach. Wenn alles so läuft wie wir uns das wünschen findet das Turnier bei uns in Bonn in der großen Hardtberghalle statt. Sicher ist da allerdings noch nichts.

Trainer Jürgen und Peter

Sie können gerne einen Kommentar hinterlassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.