E-Jugend weiter erfolgreich (29./30.09.2018)

Unsere beiden E-Jugend-Mannschaften mussten am Wochenende mit kleinen Kadern zu den Auswärtsspielen nach Bad Münstereifel (E2 am Samstag) und mach Palermsheim (E1 am Sonntag).

Die E2 überraschte mit einem sehr schönen Spiel. Am Ende mit 15:7 gewonnen, alle haben ein Tor gemacht. Leo hat das Team geleitet und vier tore aus dem Lauf in die Ecke getroffen. Benjamin hat angesagt, wer noch werfen muss und damit dafür gesorgt, dass jeder sein Tor machen konnte. Sören hat zuvor die Bälle abgefangen. Im ganzen war Sandra sehr zufrieden. Fazit: Super Passspiel und geniale Abwehr.

Die E1 ging in Palmersheim mit genau sieben an den Start. Glücklicherweise hatten auch Anton und Lasse Zeit und Lust. Für die beiden war es der erste Einsatz in der E1 und so war ihnen die Spielform 2×3:3 noch nicht so geläufig. Aber hier hat sich dann gezeigt, wie sinnvoll diese Spielform ist, denn mit dem vorhandenen Platz konnten sie sich gut bewegen, Lasse stark in der Abwehr, Anton mit einem Tor nach dem anderen im Angriff. Super gemacht, ihr Beiden. Nach der Halbzeit ging es dann in der Manndeckung weiter, teilweise sehr ruppig geführt von den Palmersheimern. Aber immer stärker mit dem Willen ein Tor zu erzielen, gingen wir weiter in Führung. Am Ende ein verdientes 23:16 von 7 abgekämpften Jungs, die alle zusammen als Team den Sieg eingefahren haben. Toppi.

Sandra und Bernd

C2 hat nach großem Kampf 26-25 gewonnen!- Spielbericht Kreisliga mC: JSG vs. Lülsdorf-Ranzel

Die ersten 10 Minuten waren recht ausgeglichen, es wurde schön kombiniert und wir konnten von fast allen Positionen Tore machen. Lülsdorf hatte dagegen nur einen wirklichen gefährlichen Halben. Mit dem hatten wirs erst einige Probleme, aber nachdem wir die Mitte deutlich weiter nach halb versetzt gestellt haben, kam der nicht mehr so durch. In der Folge konnten wir den Vorsprung kontinuierlich auf 14-10 zur Pause ausbauen, trotz einer 2 Minuten Strafe kurz vor Ende von HZ 1. Maxi und Youssef hatten allerdings schon leichte Blessuren in der Pause.
Nach der Pause hatte sich die Abwehr von Lülsdorf deutlich besser auf die Wechsel unseres Angriffs eingestellt. Zum Glück haben die Jungs das erkannt und daraufhin mehr auf Einzelaktionen gesetzt. Die Kräfte mit nur einem Auswechselspieler wurden langsam etwas knapp, aber wie angesagt wurden jetzt sehr lange Angriffe gespielt, die dann doch am Ende meistens mit einem Tor erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Das was nicht unbedingt schön, aber anders ging’s nicht. In der 38. gab’s die zweiten 2 Minuten für Nicolas, der dauafhin nur noch am Kreis in der Deckung war. Bis zur 40. Minute blieb es bei 4-5 Toren vor, dann gab es leider einen unglücklichen Durchbruch eines Angreifers zum Kreis und obwohl Nicolas im wesentlichen nur im Weg stand, endete der mit einer blutigen Nase und den dritten 2 Minuten. Daraufhin gab es erst mal größere Tumulte und zum Glück auch 2 Minuten gegen die Lülsdorfer Bank. Die letzten zehn Minuten haben wir uns dann durchgeschleppt, mit langen Angriffen und Timeouts. Im letzten Angriff haben wir dann noch einen 7m verworfen und Lülsdorf hatte die Chance zum Ausgleich. Der letzte Ball ging aber an den Pfosten. Großes Kompliment an Alle! Klasse Spiel!